Der Park in Kürze

Wie der künftige Park verwaltet wird

So wie bis anhin wird der Park auch in Zukunft einzig von den Gemeinden und Bürgergemeinden verwaltet, welche am Projekt beteiligt sind. Für die Geschäftsführung wird ein eigener Verein gebildet, in dem auch die Touristische Organisation im Locarnese (OTR) sowie die Organisation für Regionalentwicklung (ERSLVM) Einsitz nehmen können. Die Gemeinden müssen zwingend vertreten sein, während es für die Patriziate fakultativ ist. Private und andere Institutionen können Fördermitglieder des Parks werden. Für einen Verein sind gemäss dem Zivilgesetzbuch drei Organe vorgesehen: Mitgliederversammlung, Vorstand und Revisor.

Die Gemeinden werden über eine Vereinbarung dem Verein die Aufgabe übertragen, den Park in der ersten, 10-jährigen Betriebsphase zu verwalten. Danach wird es eine erneute Volksabstimmung geben. Diese wird entscheiden, ob der Verein ein Mandat für weitere 10 Jahre erhält, u.s.w. Wenn die Bevölkerung nicht zustimmt, wird der Park nicht weiter betrieben.